Sportmedizin Weiterbildung

Übersicht aller Kurse für die Weiterbildung Sportmedizin

 

(Sie finden hier alle Kurse, die Sie zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Sportmedizin benötigen.)

 

Da das OnlineTool aktuell leider nur eingeschränkt funktioniert, können Sie alle Kurse für die Zusatzbezeichnung auch auf den Seiten der DGSP Homepage unter "Termine" einsehen.
 


Voraussetzungen zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Sportmedizin

 

 

(240 Stunden Kurs-Weiterbildung ist anteilig ersetzbar durch 12 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten gemäß § 5 Abs. 1, Satz 2 in einer sportmedizinischen Einrichtung (ganztägig) - weitere Informationen hier (PDF))

 

Anschließend erfolgt die Prüfung bei der zuständigen Landesärztekammer. (Die Prüfung ist mit Inkrafttreten der Weiterbildungsordnung für alle obligat, auch wenn die Weiterbildung vor dem Stichtag begonnen wurde.)

 

*Im Freistaat Bayern sowie bei der Ärztekammer Nordrhein ist der Facharzt keine Voraussetzung für den Erwerb der Zusatzbezeichnung Sportmedizin.
 


Die Vereinsbetreuung kann während der Kursweiterbildung absolviert werden.

 

 


Bitte beachten Sie, dass die Betreuung von Herzsportgruppen nicht bei allen Landesärztekammern zu 100% anerkannt wird.
 


Allgemeine Informationen


Sportmedizin ist der Teil der theoretischen und praktischen Medizin, der den Einfluss von Bewegung, Training und Sport sowie des Bewegungsmangels auf den gesunden und kranken Menschen jeder Altersstufe mit dem Ziel untersucht, die gewonnenen Erkenntnisse sowohl in der Diagnostik und Therapie, als auch in der Prävention und Rehabilitation sowie zum Wohle des Sportes einzusetzen.

Sportler aller Leistungsklassen, vom Freizeitsportler bis zum Hochleistungssportler stehen traditionell im Fokus der Sportmedizin, doch erlangt in unserer von Bewegungsmangel geprägten Gesellschaft, die gesundheitlich relevante "Erhaltungsdosis an Bewegung" unter präventiven Gesichtspunkten zunehmende Bedeutung.

Die Sportmedizin beschäftigt sich ebenso mit den therapeutischen und rehabilitativen Möglichkeiten von Sport sowie der Vorbeugung, Erkennung und Behandlung und Rehabilitation von Sportverletzungen und Sportschäden. Dabei bündelt die Sportmedizin das sportmedizinische Wissen zahlreicher medizinischer Fachrichtungen und Disziplinen im Sinne eines Querschnittsfachs.
 


Die Bedingungen der sportmedizinischen Weiterbildung VOR dem Stichtag der Umsetzung der neuen Weiterbildungsordnung finden Sie hier.