Aktionsmonat "Rezept für Bewegung": neue Informationen und Trainingsempfehlungen

05.06.2019

Es ist ein wirksames Werkzeug, um Patientinnen und Patienten auf ihrem Weg zu mehr Bewegung und aktiver Lebensführung zu unterstützen: das "Rezept für Bewegung". Den Juni 2019 hat die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) e.V. nun zum Aktionsmonat für das "Rezept für Bewegung" gemacht.

 

Das "Rezept für Bewegung" ist eine schriftliche Empfehlung für körperliche Aktivität, die der (Sport-) Arzt dem Patienten ausstellen kann. Es wurde auf Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes, der Bundesärztekammer und der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention e.V. ins Leben gerufen und wird bereits in 13 Bundesländern praktiziert.

 

Die DGSP hat nun ihre Informationen zum "Rezept für Bewegung" überarbeitet. Neben aktualisierten Informationen und aktueller Evidenz ist auch eine Argumentationshilfe für den Einsatz des "Rezeptes für Bewegung" herunterladbar.

 

Zu den aktualisierten Informationen zum "Rezept für Bewegung".

 

Auf vielfachen Wunsch hat DGSP-Ehrenpräsident Prof. Dr. med. Herbert Löllgen die dazu passenden EFSMA-Trainingsempfehlungen für Ärzte ins Deutsche übertragen. Diese Übersicht hilft, die richtige Dosierung von Bewegung zu finden.

 

Zu den Tabellen mit den EFSMA-Trainingsempfehlungen.

 

Auch nach wie vor können Mitglieder von DGSP-Landesverbänden einen Blankosatz an "Rezepten für Bewegung" postalisch erhalten. Bitte senden Sie dafür eine E-Mail an die DGSP-Geschäftsstelle.

 

Außerdem wollen wir wissen, wie sich das "Rezept für Bewegung" bei Ihnen im Praxisalltag schlägt. Wie kommt es an? Wie kommt es bei Ihnen zum Einsatz? Was können wir besser machen? Auch hier bitte gerne Feedback an die

DGSP-Geschäftsstelle bzw. Kommentar unter die entsprechenden Posts in den sozialen Netzwerken Facebook und Twitter.

 

Foto: Das "Rezept für Bewegung"