BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

DGSP-Ehrenpräsident Prof. Löllgen mit Peter-Beckmann-Medaille der DGPR ausgezeichnet

01. 07. 2021

DGSP-Ehrenpräsident Professor Dr. med. Herbert Löllgen aus Remscheid wurde im Rahmen der 47. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen (DGPR) am 18. Juni 2021 die Peter-Beckmann-Medaille und Ehrenmitgliedschaft der DGPR verliehen.

 

"Mit Prof. Dr. med. Herbert Löllgen ehren wir einen Kardiologen und Sportmediziner von internationalem Rang. Überwiegend in der Akut- Kardiologie tätig, hat er während seines langen Berufslebens und darüber hinaus bis heute vehement den Stellenwert der körperlichen Aktivität in der Primär- und Sekundärprävention von Herz-Kreislauferkrankungen betont. Damit verkörpert er in idealer Weise das Motto unserer diesjährigen Tagung ‚Akut trifft Reha – gemeinsam gegen Herz-Kreislauferkrankungen‘, die gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft der Leitenden Krankenhausärzte (ALKK) ausgerichtet wird", so DGPR-Präsident Prof. Dr. med. Bernhard Schwaab (l.) in seiner Laudatio über den Preisträger.

 

Über 600 Vorträge auf wissenschaftlichen Fachkongressen weltweit, rund 500 publizierte Beiträge und Fachartikel in renommierten nationalen und internationalen Fachzeitschriften, 11 Bücher und Monografien sind beeindruckende Zeugnisse seines Schaffens in Theorie und Praxis. Sein bedeutendes Standardwerk „Ergometrie: Belastungsuntersuchungen in Klinik und Praxis“ steht in vielen Bücherschränken seiner Kollegen.

 

Bis heute ist Löllgen gefragter Experte im TV, Hörfunk und den Print- medien, um einem breiten Publikum die Vorzüge eines „verjüngenden“ Lebensstils, den er auch selbst praktiziert, näher zu bringen. Als begeisterter Hobbysportler, der früher zehn Marathonläufe und zahlreiche Halbmarathons „finishte“, absolviert er jeden zweiten Tag schon frühmorgens sein persönliches, altersangepasstes Fitnessprogramm.

 

Die Peter-Beckmann-Medaille der DGPR ist benannt nach dem Arzt Dr. Peter Beckmann (* 1908; † 1990), Sohn des berühmten Malers Max Beckmann. Beckmann hatte Anfang der 1950-er Jahre das Prinzip der Aktivierung chronisch Herzkranker in Deutschland entwickelt und damit der Bewegungstherapie zum Durchbruch verholfen. Als einer der Urväter der 1958 aus der Taufe gehobenen Vorläufer-Organisation, dem „Verein für Rehabilitation“, begründete er auch die Geschichte der DGPR. Die Peter-Beckmann-Medaille als höchste Auszeichnung der DGPR ist mit der Ehrenmitgliedschaft verbunden.

 

Bild zur Meldung: Prof. Dr. med. Herbert Löllgen erhält die Peter-Beckmann-Medaille (Foto: DGPR)

 
Unsere Sponsoren und Partner Silberpartner THUASNE Silberpartner VOLVO AMC KRÜLL Bronzepartner COSMED Bronzepartner FIBO Bronzepartner MEDICA Bronzepartner TV-Wartezimmer