BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gemeinsame Pressemitteilung von DOSB, DEGAM und DGSP:

DOSB, DEGAM und DGSP gemeinsam gegen Bewegungsmangel — Mehr Bewegung auf Rezept in Arztpraxen

 

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) sowie die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) werden zukünftig gemeinsam den akuten Bewegungsmangel in unserer Gesellschaft stärker thematisieren.  

 

Ziel der Kooperation ist es, dafür zu sensibilisieren, wie wichtig Bewegung und Sport für die Gesundheit sind. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der DEGAM einen neuen Partner gefunden haben, der vollumfänglich hinter der Bedeutung von Sport und Bewegung für die Gesundheit steht und uns unterstützt, dies in die Ärzteschaft hinauszutragen“, sagt Andreas Silbersack, Vizepräsident Breitensport und Sportentwicklung des DOSB, der die neue Kooperation zwischen DOSB und DEGAM begrüßt.

 

Gemeinsam sehen die Kooperationspartner, dass es im Rahmen einer Präventionsberatung ein größeres Potenzial für das Rezept für Bewegung gibt. „Patientinnen und Patienten können so langfristig zu einem aktiveren Lebensstil motiviert werden, indem sie über den Nutzen von Sport und Bewegung für die Gesundheit aufgeklärt werden”, erklärt DEGAM-Präsident Prof. Martin Scherer. Dass Sport und Bewegung die “beste Medizin” sind, ist unumstritten und zeigt sich noch deutlicher seit der Corona-Pandemie. DGSP-Präsident und DOSB-Olympiaarzt Prof. Dr. med. Bernd Wolfarth hält viel von diesem Ansatz: „Körperliche Aktivität als ‚Medikament‘ hat positive Auswirkungen auf die Gesundheit, was zwischenzeitlich mit einer guten Studienlage für viele Bereiche der Medizin wissenschaftlich belegt wurde. Mit dem Rezept für Bewegung steht Ärzt*innen ein alltagstaugliches Instrument zur Verfügung, medizinische Empfehlungen für Patient*innen in ein tatsächliches Handeln zu überführen.“

 

Das Rezept für Bewegung wurde vom DOSB gemeinsam mit der Bundesärztekammer und der DGSP entwickelt. Es beinhaltet vier Schwerpunkte: Herz-Kreislauf, Haltungs- und Bewegungssystem, allgemeines Gesundheitstraining sowie Stressbewältigung und Entspannung. Hinter dem Rezept für Bewegung steht eine große Zahl an vielfältigen, qualitativ hochwertigen Bewegungsangeboten in den mehr als 90.000 Sportvereinen in SPORTDEUTSCHLAND. Lokale Sportvereine, die mit dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT ausgezeichnet sind, eignen sich hierfür besonders. SPORT PRO GESUNDHEIT-Angebote richten sich an alle Altersklassen, beinhalten verbindliche Qualitätskriterien sowie qualifizierte Übungsleitungen. 

 

Frankfurt am Main, den 30. Juni 2021


Experten zu diesem Thema vermittelt:
DGSP-Pressesprecher Daniel Schmidt
Mobil: +49 (0) 176 43347762
E-Mail:

 

 

Über die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention e.V.

Die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (kurz DGSP) ist die zentrale ärztliche Institution in der Sportmedizin sowie der Gesundheitsförderung und Prävention durch körperliche Aktivität. Die DGSP ist Mitglied des Deutschen Olympischen Sportbundes und somit Teil der organisierten Sportinfrastruktur in Deutschland. Mit ca. 7.500 Mitgliedern ist sie die zweitgrößte Sportmedizinorganisation der Welt.

 

Über die weiteren Gesellschaften: DOSB | DEGAM

 
Unsere Sponsoren und Partner Silberpartner THUASNE Silberpartner VOLVO AMC KRÜLL Bronzepartner COSMED Bronzepartner FIBO Bronzepartner MEDICA Bronzepartner TV-Wartezimmer